Fund Dreamer logo

Menu


amescosa ON THE ROAD

A campaign by Andrea Schläppi

  • $0
    Raised of $100,000
  • 0
    Contributions
0 %
This campaign will keep all money contributed.
Contribute Now
amescosa ON THE ROAD

WOMEN AND IN PARTICULAR YOUNG WOMEN ARE THE BACKBONE OF KENYA 

(EINE DEUTSCHE ÜBERSETZUNG FINDEN SIE ANSCHLIESSEND AN DEN ENGLISCHEN ORIGINAL TEXT, BESTEN DANK!)

That is our conviction and the reason we have initialized "amescosa-road to recovery", the first exclusive and holistic women-centered initiative in Kenya reaching out to marginalized female youth in alcohol and multi-drug dependence facing a variety of socio-cultural barriers to access and enter treatment to change their lives. We give these young women and mothers a voice and break new ground in women's rights. 

We are women of different ages, backgrounds and cultures, passionate in our engagement and driven by compassion and the courage to spotlight a gap in the endeavours for gender equality towards the UN Sustainable Development Goals. 

Youth are the vigor, the engine and the hope of the future. We need to empower and strengthen the youth broadly to be ready and capable to take over this important task in a healthy, active, creative and confident way. 

On the Coast of Kenya the rate of youth in poverty and with substance use disorders is very high and still increasing. They are vulnerable and an easy target for various kind of serious abuse, especially young women and mothers. In fact, alcohol as a substance abused ranks first, but is systematically classified as second importance for any kind of intervention and widely neglected. Policies are completely missing in Kilifi County and more over, the number of young women participating in the few existing programs at the Coast is strikingly low compared to male youth. These circumstances made us dig deep to understand the cause at its roots and to come up with a strategy to meet this challenge properly to bring about sustainable change. 

Meet us and click on amescosa ON THE ROAD. This interactive video gives you an introduction to our engagement. You meet the team and get to know more about our mission and vision.

Most of the female youth in alcohol and multi-drug dependence are young mothers and many are single mothers, living at severe risk unable to protect themselves from the cruel dynamics hindering them from living healthy lives. 

In January 2017, as a team of 3 women and 5 dedicated female volunteers, we started our initiative with a low-threshold outpatient program offering holistic support. We consider all aspects of life, apply a broad spectrum of the Alternative Medicine and empower these young women to liberate themselves from gender based discrimination and violence, abuse and forced sex work so that they become a strong force for change at the gras roots, using their experience as a catalyst. 

Treatment is for us the crucial vehicle in creating, together with the young women, a healthy and stable foundation for a self-responsible, self-determined and self-reliant life nurtured by a positive self-worth, strong self-confidence, self-esteem and courage.

Day by day we are whole-heartedly engaged with all of our capacity in persistently striving for our mission and vision to reach, bridge, treat, rehabilitate and empower holistically as many dependent young women as possible. But much more is needed and we are depending on the understanding, compassion and good will of people for the importance and the social impact of our initiative. 

Yes, there is no guarantee that the recovery will be smooth and will result in abstinence forever. Nonetheless, we have experienced with all of our clients that if a young woman gets the chance not only to change the habit of being drug-dependent but also to work on inner transformation and to recreate all other aspects of her life one by one, she is able to cope with challenges in a positive and constructive manner which keeps her focused and on track. A huge motivational spirit arises from her finding anew her responsibility as a mother and the love for her children. This she then puts, as a powerful force, at the centre of her life. 

We base our work on our belief in the inherent, natural potential for personal development and growth every human being possesses. When this is tapped, a healthy and proactive life can unfold. 

We are proud of our success to date with our personal resources. To climb to the next level as pioneers we call out to you to join us in our movement. Help amescosa to become a driving force in Kenya as an advocate and activist for an integrated, holistic, women-centred perspective on and approach to working with those struggling with addiction. Support us and bring light into the lives of drug-dependent young women and their children. By giving a little, you move a lot. The more strength our initiative has, the more we can take positive steps toward shared responsibility and bring the crucial stakeholders on board in a serious and committed manner. THANK YOU!


FRAUEN, BESONDERS JUNGE FRAUEN, SIND DIE TAGENDE SÄULE KENIAS

Das ist unsere Überzeugung und der Grund weshalb wir "amescosa-road to recovery" lanciert haben. Es handelt sich um die erste, ausschliesslich frauen-zentrierte und ganzheitliche Initiative in Kenia, welche junge Frauen und Mütter mit Alkohol- und Multidrogen-Sucht in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld aufsucht, welche aufgrund einer Vielzahl von Barrieren keinen Zugang zu Behandlung haben um ihr Leben zu verändern. Wir geben diesen jungen Frauen und Müttern eine Stimme und gehen neue Wege angesichts der Frauenrechte.

Wir sind Frauen unterschiedlichen Alters, Hintergrund und Kultur, mit Leidenschaft engagiert und von Mitgefühl und Mut um Licht in eine Lücke der Bemühungen zur Gendergleichstellung zu bringen. 

Die Jugend ist die Kraft, der Motor und die Hoffnung der Zukunft. Wir müssen Jugendliche umfänglich befähigen und stärken damit sie bereit und in der Lage sind diese wichtige Aufgabe auf eine gesunde, aktive, kreative und selbstsichere Weise zu übernehmen. 

An der Küste Kenias ist die Rate von Jugendlichen in Armut und Sucht sehr hoch und steigt stetig weiter an. Sie sind wehrlos und ein leichtes Ziel für unterschiedliche Arten von schwerwiegendem Missbrauch, speziell junge Frauen und Mütter. Hinsichtlich Suchtmittelmissbrauch nimmt Alkohol bewiesener Massen die erste Stelle ein, wird jedoch in der Bekämpfung systematisch als zweitrangig eingestuft und weitgehend vernachlässigt. In Kilifi County - einem Distrikt an der Norküste Kenias und geografische Basis von amescosa - fehlen Richtlinien und darüber hinaus ist die Teilnahme junger Frauen in den vereinzelten bestehenden Programmen auffallend tief, verglichen mit der Teilnahme junger Männern. Diese Umstände veranlassten und tief zu graben um die Umstände an den Wurzeln zu verstehen und eine Strategie zu entwickeln welche dieser Herausforderung angemessen begegnen kann um eine nachhaltige Veränderung zu bewirken.

Sie können und im interaktiven Doku kennenlernen: amescosa ON THE ROAD und erhalten einen Einblick in unser Engagement, unsere Mission und Vision.

Die meisten jungen Frauen mit Alkohol und Multidrogen-Sucht sind junge Mütter und viele von ihnen sind alleinerziehend. Ihr Leben ist schwerwiegenden Risiken ausgesetzt. Sie können sich von den grausamen Dynamiken nicht schützen, welche sie daran hinder ein gesundes Leben zu führen.

Im Januar 2017, mit einem Team von 3 Frauen und 5 hingebungsvoll verpflichteten Volontärinnen, haben wir unsere Initiative mit einem niederschwelligen, nicht-residenten Programm gestartet, das ganzheitliche Unterstützung anbietet. Wir beziehen alle Lebensbereiche mit ein, wenden ein breites Spektrum der Alternativmedizin an und befähigen diese jungen Frauen, sich von genderbezogener Diskriminierung und Gewalt, Missbrauch und erzwungener Prostitution zu befreien um eine treibende Kraft für Veränderung zu werden, ihre Erfahrung als Katalysator nutzend.

Behandlung ist für uns das entscheidende Instrument um, gemeinsam mit den jungen Frauen, ein gesundes und starkes Fundament für ein selbstverantwortliches, selbstbestimmtes und finanziell unabhängiges Leben zu erschaffen, welches aus einem positiven Selbstwert, einem starken Selbstvertrauen, Selbstwertschätzung und Mut entspringt.

Tag für Tag setzen wir uns mit Herz und mit unserer ganzen Kapazität beharrlich dafür ein, unsere Mission und Vision zu erfüllen und so viele junge Frauen in der Sucht wie möglich zu erreichen, eine Brücke zu bauen, sie zu behandeln und ganzheitlich zu stärken. Doch es braucht mehr und wir sind auf das Verständnis, das Mitgefühl und das Wohlwollen von Menschen hinsichtlich der Wichtigkeit und dem sozialen Nutzen unserer Initiative angewiesen.

Ja, es gibt keine Garantie dafür, dass der Genesungsprozess reibungslos verläuft und zu einer immer währenden Abstinenz führt. Doch, wir haben mit allen unseren Klientinnen die Erfahrung gemacht, dass wenn eine junge Frau die Chance bekommt nicht nur das Muster der Sucht zu verändern, sondern auch an der inneren Wandlung arbeitet und andere Aspekte ihres Lebens einen nach dem anderen neu kreiert, sie fähig ist, mit den Herausforderungen in einer positiven und konstruktiven Weise umzugehen. Dies hält sie fokussiert und auf Kurs. Mächtige Motivation erwächst aus der neu entdeckten Verantwortung als Mutter und der Liebe zu ihren Kindern, was sie als starken Antrieb ins Zentrum ihres Lebens rückt.

Unsere Arbeit basiert auf der Überzeugung, dass jeder Mensch ein innewohnendes, natürliches Potential für persönliche Entwicklung und Wachstum besitzt. Wird dieses freigesetzt kann sich ein gesundes und pro-aktives entfalten.

Wir sind stolz auf unseren Erfolg und was wir bis jetzt mit unseren persönlichen Ressourcen erreicht haben. Um als Pioniere die nächste Stufe zu erklimmen rufen wir sie auf, unserer Bewegung beizutreten. Helfen sie amescosa eine treibende Kraft als Advokatin und Aktivistin für eine integrierte, ganzheitliche und frauenzentrierte Perspektive and Ansatz zu sein in der Arbeit mit jungen Menschen die mit Sucht kämpfen. Unterstützen sie uns und bringen sie Licht in Leben von süchtigen jungen Frauen und ihren Kindern. Indem Sie etwas Kleines geben, bewegen Sie viel. Je stärker unsere Initiative ist desto mehr können wir positive Schritte hin zu einer gemeinsamen Verantwortung nehmen und die entscheidenden Akteure auf eine ernsthaft und verpflichtende Weise an Bord bringen. VIELEN DANK!